Blog

Bündnis ökonomische Bildung

Januar 2020 – Eine gute Bildung gibt Kindern die besten Chancen auf ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben. Die Vermittlung von lebenspraktischen Kompetenzen ist dabei ein wichtiger Bestandteil, um souverän durch den Alltag zu gehen. Dies schließt ökonomische Kenntnisse genauso ein wie die Förderung individueller und sozialer Fähigkeiten, die unseren Kindern Selbstbewusstsein, Respekt, einen Sinn für Gemeinschaft und nachhaltiges Handeln mit auf den Weg geben.

Unsere Bildungsinitiative unterstützt deshalb das Bündnis Ökonomische Bildung. Unsere Erfahrung in der Durchführung eines bundesweit aktiven Unterrichtsprogramms zur Werte- und Finanzbildung und in der Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Eltern bringen wir gerne in das Bündnis ein.

Verknüpfung lebenspraktischer Inhalte

Eine umfassende ökonomische Allgemeinbildung versetzt Kinder und junge Erwachsenen in die Lage, ein Verständnis für die Funktionsweise unserer Gesellschaft, das Wirtschaftssystem und die Arbeitswelt zu entwickeln. Gleichzeitig schult Finanzbildung einen vorausschauenden und verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Geld und ein reflektiertes und ressourcenschonendes Handeln als Verbraucher.

Diese grundlegenden Kompetenzen sollten bei Kindern von Anfang an gefördert werden. Wir von WERTvoll macht Schule setzen mit unserem Unterrichtsprogramm deshalb bereits in der Grundschule an. Die Schule als Lernort ist für die Vermittlung dieser Kenntnisse gut geeignet. Hier lernen alle Kinder gemeinsam und auch voneinander.

Lehrkräfte direkt unterstützen

Als Gesellschaft ist es unsere Aufgabe, Schulen, Lehrerinnen und Lehrer bestmöglich bei der Umsetzung dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen. Deshalb besteht unser Unterrichtsprogramm aus komplett ausgearbeiteten Unterrichtseinheiten, die direkt im Unterricht eingesetzt werden können. Sie werden in den regulären Schulfächern, wie Mathematik, Deutsch, Ethik/Religion oder Sachunterricht, durchgeführt. Unser Unterrichtsprogramm passt sich somit den systemischen Bedingungen der Grundschule an.

Ein zusätzliches Unterrichtsfach oder zusätzliche Unterrichtsstunden sind hierfür nicht notwendig. Wir reduzieren den Arbeitsaufwand für Lehrerinnen und Lehrer, und das macht sich gerade in der Unterrichtsvorbereitung bemerkbar. Lehrkräfte sparen Zeit und können sich auf die Kinder konzentrieren.

Unser Unterrichtsprogramm ist ganzheitlich ausgerichtet und setzt auf die Vermittlung einer Reihe von wichtigen Fähigkeiten und Kompetenzen, die die Persönlichkeit stärken, soziale Fähigkeiten ausbauen und Medien- und Finanzkompetenzen schulen. Zudem ist es uns ein Anliegen, dabei „Nachhaltigkeit“ zum Thema zu machen. Kinder sollen über unsere Welt mehr erfahren und einen achtsamen und ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt erlernen.

Mit dieser Verbindung aus Werte- und Finanzkompetenzen stärken wir Kinder für die Zukunft und geben ihnen die besten Chancen auf ein gutes und selbstbestimmtes Morgen.

Auf den Austausch mit unseren Bündnispartnern zur Förderung jedes einzelnen Kindes freuen wir uns sehr!

 

Das Bündnis Ökonomische Bildung

Das Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland ist eine Initiative von Lehrkräften, Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft. Es setzt sich ein für eine Verankerung ökonomischer Bildung in allen weiterführenden Schulen in Deutschland – in angemessenem Umfang, auf fundierte und objektive Weise vermittelt sowie verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler. Dazu macht sich die Initiative auch für eine bessere fachbezogene Qualifizierung der Lehrkräfte stark und vernetzt alle relevanten Akteure der ökonomischen Bildung in Deutschland miteinander. Aktuell unterstützen mehr als 50 Institutionen das Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland. Weitere Informationen unter www.boeb.net